Gründungsgeschichte

Gründungsgeschichte

Im Juli 1882 war das erste Mal in einer Gemeindeausschusssitzung die Rede von einem Feuerwehstützpunkt in St. Ruprecht/Raab. Doch der Vorschlag wurde mit drei Stimmen abgelehnt. Im August und September 1882 probierte man mit Verbesserungen bei der Planung zu überzeugen, doch spätestens im Oktober wurde die Planung eines Feuerwehrhauses gänzlich fallen gelassen. Im Dezember 1888 wurde die Idee eines Feuerwehrhauses wieder aufgenommen und wurde einstimmig angenommen. Am 3. Jänner 1889 wurde eine Wahlversammlung einberufen, für die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr meldeten sich 58 Mann.

 

Die Wahlen brachten folgendes Resultat hervor:

Feuerwehrhauptmann:  Herr Karl Watzl
Dessen Stellvertreter:    Herr Alois Baumgartner
Steigerzugführer:          Herr Alois Raminger
Dessen Stellvertreter:    Herr Mathias Dürstler
Spritzmeister:                Herr Anton Starkhammer
Rottenführer:                Herr Johann Schlacher
Zeugwart:                     Herr Anton Grabner
Geldwart:                      Herr Carl del Negro
Schriftwart:                   Herr Ludwig Decrinis und Herr Anton Rehatschek

Am 25.Mai 1889 wurde der Kauf eines Grundstücks beschlossen, das Areal betrug ca. 135m² (40 Klafter).
Am 21.Juni 1889 wurde endgültig der Bau des Feuerwehrhauses beschlossen.
Am 11. Dezember 1889 wurde das Feuerwehrhaus fertiggestellt, kurz darauf wurde die ganzen Gerätschaften ins neue Feuerwehrhauses eingeräumt .
Der Bau des ersten Feuerwehrhauses in St. Ruprecht/Raab kostete ungefähr 2.000 Gulden.